12. März 2016

Katzenstreu cat’s Best Öko Plus

Katzenstreu Cats Best Öko Plus 

 Größe:40 l

Katzenstreu Cats Best Öko Plus ist bis zu 3 x ergiebiger als herkömmliches klumpendes Katzenstreu, denn Flüssigkeit wird im Kapillarsystem der natürlichen Pflanzenfasern viel effektiver gebunden.

Dadurch ist Cats Best Öko Plus sehr viel sparsamer im Verbrauch und damit auch deutlich wirtschaftlicher als viele anderen Katzenstreus.

Cats Best ÖkoPlus besteht aus Pflanzenfaser-Pellets.

Deshalb ist es viel leichter und handlicher als vergleichbare mineralische Katzenstreu. Das spart bei höherer Effizienz Transportgewicht und Lagerfläche und hat eine extrem gute Geruchsbindung.

Die vom Cats Best Öko Plus Katzenstreu anfallenden Abfallklumpen können einfach über die Haustoilette entsorgt werden, was man bei Betonit- und anderen Katzenstreu arten tunlichst vermeiden sollte.

Welche Katzenstreu soll es sein?

Supermärkte und Discounter, Online-Shops und Tierfachgeschäfte bieten eine große Auswahl an Katzenstreu in unterschiedlichen Preisklassen an. Die gängigsten Arten sind Hygienestreu und Klumpstreu. Viele Katzenbesitzer bevorzugen Letzteres: Bei Klumpstreu bilden flüssige Ausscheidungen sofort zusammenhängende Brocken, die sich mit einem grobem Sieb aus dem Katzenklo entfernen lassen. Bei Hygienestreu dagegen muss häufiger die gesamte Streu ausgetauscht werden.

Zudem ist Katzenstreu aus verschiedenen Materialien erhältlich. Viele Menschen empfinden zum Beispiel den Duft von Holzpellets als angenehm, und auch ihre Saugeigenschaften sind gut. Allerdings mögen einige Katzen die groben Pellets nicht gerne unter ihren Pfoten, was dazu führen kann, dass sie den Toilettengang verweigern. Eine andere Möglichkeit ist Silikatstreu. Dieses grobporige Material weist gute Eigenschaften bei der Geruchsbindung auf und ist außerdem gut für Allergiker geeignet, da es kaum staubt. Allerdings ist Silikatstreu für Menschen oft optisch nicht ansprechend und für Katzen ist die Konsistenz teilweise gewöhnungsbedürftig.

Welche Katzenstreu für alle Parteien angenehm ist, kann meist nur durch Ausprobieren entschieden werden. Die Streu, die bei der Nachbarskatze perfekt ankommt, muss für Ihre eigene nicht die richtige sein. Auch die menschliche Nase entscheidet mit. So gibt es inzwischen Streu, die nach Babypuder oder frischer Wiese duftet. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle. Bedenken Sie jedoch, dass hochwertige Streu oft ergiebiger ist und somit letztlich günstiger als ein Discounterprodukt, das Sie täglich nahezu komplett wechseln müssen.

– See more at: http://www.tiermedizinportal.de/magazin/katzenklo-und-katzenstreu-das-mussen-sie-beachten/435343#sthash.RlfwgM94.dpuf